Skip to content

05663 93 94 007 — post@tier-mit-mit.de

Eigenes Design ist schönstes Design!

Kurs im Juni 2019 Gestaltung einer DinA4 Mappe

Es macht immer mehr Spaß erst eigene Werke zu schaffen und diese dann in der Papierwerkstatt zu nutzen.

Geldrucktechnik: Gel-Druck, nicht Gelddruck 😂

Anfang Juni haben wir uns zu Fünft mit Acrylfarben, Schablonen und Gel-Druckplatte in der Papierwerkstatt eingefunden, um ganz unbedarft und ohne jeden Anspruch an Kunst, Design und „Malen können“ an die Gel-Drucktechnik gemacht. Mit einfachen Formschablonen wie Kreise, Spiralen und Streifen haben wir verschiedene Farbflächen gestaltet. Struktur und Muster entstehen durch Alltagsgegenstände wie Wollfäden, Folien, Wellpappe, Gemüsenetzen und vieles mehr. Die unterschiedlichen Farb- und Druckschichten tun ihr übriges um überraschend schöne und dekorative Druckergebnisse zu bekommen

Manches gelingt weniger, manches umso besser und mit ein bisschen Erfahrung nach dem dritten oder vierten Blatt gehen wir schon etwas gezielter an die Sache ran. Es ist auch toll die anderen Mitkünstler zu beobachten und Ideen und Experimente in sein nächstes Werk mit einfließen zu lassen

Die Auswahl

Am Ende des Tages steht die Qual der Wahl. Jeder sucht eins seiner Werke aus, welches die Ehre hat, gedruckt und in der Papierwerkstatt weiterverarbeitet zu werden.

Die ausgewählten Bilder werden gescannt und von mir in eine Druckvorlage eingearbeitet. Unsere „Druckwerkstatt Rotenburg“ bedruckt wunderschönes Shyne-Papier mit unseren Motiven. Dieses Papier hat einen ganz sanften Perlmutt-Effekt, der die Farben unserer Motive zum Schimmern bringt, wunderbar, ich bin sehr verliebt in dieses Papier! (es lässt sich später auch so wunderbar verarbeiten

So kann eine Druckvorlage aussehen

Der Druck

Ein Paar Tage müssen wir der „Druckwerkstatt Rotenburg“ in Braach Zeit lassen, deshalb treffen wir uns in vierzehn Tagen wieder. 

Jetzt ist die Freude groß, das Papier mit dem eigenen Design ist da! Wenn man das Original mit dem Druck vergleicht, stellt der ein oder andere fest, dass es nicht immer leicht ist die gleichen Farben im Druck wiederzugeben. Aber der Gesamteindruck stimmt und wir suchen die farblich passenden Papiere und Buchbinderleinen aus. Die Innenseiten unserer DinA4 Mappe bestehen aus Tonpapier und die Gelenke aus Stoff, der mit Papier kaschiert ist, dem Buchbinderleinen. Alle Einzelteile, auch die Pappen, werden zugeschnitten. 

Jetzt wird’s eine Mappe

Und nun wird’s ernst! Erst die Gelenke kleben und dann das wunderbare Papier mit unseren eigenen Motiven. Haben wir richtig zugeschnitten?, passt alles?, wie bekommen wir das klebrige Papier auf die Pappe? Wie kommt das alles in die Presse?

Noch sind es alles Einzelteile
Die Gelenke funktionieren schon mal

Oh Gott! Papier auf Pappe!

Es ist immer wieder so faszinierend wenn das flattrige Papier auf der Pappe klebt, es verwandelt sich in etwas viel wertvolleres als Papier+ Pappe, es wird ein wunderbarer Gegenstand. Und wenn sich die Aufregung und Anspannung legt, sieht jeder was wir geschafft haben – eine einmalige unverwechselbare DinA4 Mappe!

Sooo schöne Mappen! Alles hat super geklappt.

8 Kommentare

  1. Veröffentlich von gunda am 28. Juni 2019 um 18:47

    Im Wahrsten Sinne: bewunderswert!
    Manchmal ist der Tisch einfach zu klein und die Produkte verwirrend vielfältig.
    Aber zum Ende wird fast alles klar – wunderschöne Mappen.

  2. Veröffentlich von Johanna Kronstedt am 30. Juni 2019 um 12:29

    Hallo Ute, das ist ja wunderschön was du in dem Kurs alles weiter geben kannst. Du bist eine super Lehrerin. Weiter so und viel Glück..

  3. Veröffentlich von Hedda Schütz am 30. Juni 2019 um 14:53

    Geld -druck wäre ja auch schön gewesen, aber so ist es doch viel interessanter.
    Klasse, was dabei schon herausgekommen ist.
    Und vielen Dank für den Blog- Bericht, finde ich ganz prima so, auch wenn das Heu-video bei mir etwas holprig ankommt.

  4. Veröffentlich von Ben am 1. Juli 2019 um 15:11

    Toller Beitrag, vielen Dank. Und das Ergebnis der Bastelei kann sich wirklich sehen lassen 🙂

  5. Veröffentlich von Friederike v. Gilsa am 2. Juli 2019 um 16:49

    Das waren mal wieder zwei wunderbare Nachmittage/Abende bei Dir in der Papierwerkstatt, liebe Ute. Nun gebe ich regelmäßig mit meiner tollen Mappe an 😉

  6. Veröffentlich von Albrecht Schütz am 3. Juli 2019 um 14:02

    Hallöle liebe Ute, das war ja eine phantastische Aktion mit einem beeindruckendem Ergebnis, ich glaube , das hat allen viel Spass gemacht- vor allem bei diesen Ergebnissen. Das ist ja ein guter Schritt um Menschen zum mitmachen zu motivieren!!!!
    Mach man weiter so

  7. Veröffentlich von Brigitte Ludwig am 12. Juli 2019 um 20:17

    Dass das Bekleben von Pappe zu solch tollen Ergebnissen – selbst bei Anfängern – führen kann, das macht richtig Spaß. Toll finde ich, dass die wirklich eigenen Werke auch praktischen Nutzen haben. Meine Klappmappe macht mir Freude, sie ist mein Eigenes. Ich habe nicht nur die Technik gelernt, sondern auch das aufzuziehende Papier selbst gestaltet.
    Ute hat die einzelnen handwerklichen Schritte mit viel Umsicht und Geduld angeleitet. Trotz aller Anspannung waren es zwei wirklich bereichernde Tage in Utes anregender Papierwerkstatt zusammen mit einer netten Damenrunde. Vielen Dank Dir, Ute.
    Zum (Nach-)Machen empfohlen! Ich habe auf jeden Fall schon weitere Projekte im Visier, auch mit anderen Techniken der Papiergestaltung.

  8. Veröffentlich von Wanda Wagner am 16. Juli 2019 um 12:39

    Die zwei Nachmittage haben echt viel Spaß gemacht. Ich war sehr überrascht wie viel Kreativität in mir steckt. Ich bin sehr beeindruckt von deiner Papierwerkstatt und vor allem welch schöne Sachen dort entstehen können.

Hinterlassen Sie einen Kommentar





 Scroll To Top